Shop

Buch Der Weg ist weiter als das Ziel
Buch "Der Weg
ist weiter als das Ziel"
Saison 2019/20 - originale Trikotserie
Saison 2019/20
originale Trikotserie
Trikot Sitzfleisch - Kurzarmtrikot + Hose
Trikot Sitzfleisch
Kurzarmtrikot + Hose
T-Shirts Ultracycling
T-Shirts "Ultracycling"
Ensure Plus Flüssignahrung
Ensure Plus
Flüssignahrung

Facebook

Newsletter

  • Lyoness
  • Specialized
  • Owayo
  • Sportbionier
  • Wiesbauer
  • Panaceo
  • Evosan - Zentrum für evolutionäre Gesundheit
  • Power2max
  • Ultracyclingshop

Aktuelle News

Christoph Strasser nennt RAAM-erprobtes Viererteam für Race Around Austria

Der zweifache RAAM-Sieger Christoph Strasser startet beim Race Around Austria von 14. – 19. August mit drei weiteren RAAM-Finishern von 2013. Alle vier Starter konnten jeweils die 5.000 Kilometer quer durch Amerika unter elf Tagen absolvieren. Gerald Bauer aus Salzburg, David Misch aus Wien und Franz Wintersberger aus Oberösterreich komplettieren das Vierer-Team „RACE ACROSS AMERICA RACING powered by INNSHOLZ“.

Alle vier Athleten konnten sich beim RAAM 2013 in die Geschichtsbücher des Ultraradsports fahren. Christoph Strasser gewann das Rennen zum zweiten Mal und in Rekordzeit. Der Mühlviertler Wintersberger gewann die Altersklasse über 50 Jahre. David Misch wurde Rookie Of The Year und der Salzburger Bauer sicherte sich den Jure Robic Award.

„Es freut und ehrt mich, mit diesem Team an den Start gehen zu dürfen“, erklärt Christoph Strasser, der Initiator dieser Aktion war. „Die Teamzusammensetzung zeigt, dass wir mittlerweile alle richtig gute Freunde sind. Zwar waren wir in Amerika Konkurrenten, dieser Begriff definiert sich beim Ultracycling gänzlich anders als bei anderen Sportarten. Schon beim RAAM war das Auftreten der Österreicher ähnlich einem Nationalteam. Das Rennen in Österreich ist nun unsere persönliche Draufgabe, weil uns der Sport am Herzen liegt und wir eine Menge Spaß miteinander haben“, beschreibt der frischgebackene Rekordmann die Aktion. Strasser hat mittlerweile die 5.000 Kilometer durch Amerika gut verdaut und saß bereits wieder einige Stunden im Sattel.
Franz Wintersberger aus Klaffer am Hochficht zögerte keinen Moment, um zuzusagen: „Mein Teamchef Peter Gruber vom Hotel Innsholz in Schöneben hat mich angerufen und mir das Angebot unterbreitet. Das war drei Tage nach dem RAAM. Auch wenn ich derzeit noch nicht ans Radfahren denke – ich freu mich schon riesig drauf!“, gesteht der Mühlviertler.
David Misch und Gerald Bauer, die bereits 2011 und 2012 entlang Österreichs Grenzstraßen fuhren, machen die Mannschaft komplett: „Wir mussten beide mit Frau beziehungsweise Freundin Rücksprache halten. Nachdem wir die Erlaubnis jedoch gleich erhalten haben, steht dem Abenteuer nichts mehr im Wege“, schmunzelt Bauer.
Gestartet wird am 14. August 2013 in St. Georgen im Attergau. Dann geht es 2.200 Kilometer entlang der grenznahen Straßen rund um die Alpenrepublik.

Christoph Strasser wird aber nicht nur auf dem Rad im Attergau zu sehen sein. Am 12. August präsentiert er um 20:00 Uhr im Nikolaus-Harnoncourt-Saal in St. Georgen/Attergau seine Multimediashow über seine Rekordfahrt durch die USA. Karten sind ab sofort beim Tourismusverband St. Georgen erhältlich.

mehr Infos: www.racearoundaustria.at

 

Bereits beim RAAM konnten die vier von insgesamt sieben Österreichern aufzeigen: C. Strasser, D. Misch, G. Bauer, F. Wintersberger;

Bereits beim RAAM konnten die vier von insgesamt sieben Österreichern aufzeigen: C. Strasser, D. Misch, G. Bauer, F. Wintersberger;

am Tag vor dem RAAM-Start: Christoph Strasser

am Tag vor dem RAAM-Start: Christoph Strasser

am Tag vor dem RAAM-Start: David Misch

am Tag vor dem RAAM-Start: David Misch

am Tag vor dem RAAM-Start: Gerald Bauer

am Tag vor dem RAAM-Start: Gerald Bauer

am Tag vor dem RAAM-Start: Franz Wintersberger

am Tag vor dem RAAM-Start: Franz Wintersberger

Beitrag vom 06.Juli 2013