Shop

Buch "Der Weg ist weiter als das Ziel"
Buch "Der Weg
ist weiter als das Ziel"
Saison 2018  originale Trikotserie
Saison 2018
originale Trikotserie
Trikot #jawui  Softshelljacke + Hose
Trikot #jawui
Softshelljacke + Hose
T-Shirts "Ultracycling"
T-Shirts "Ultracycling"
GSFood  Hi End Energizer
GSFood
Hi End Energizer
Ensure Plus  Flüssignahrung
Ensure Plus
Flüssignahrung

Facebook

Newsletter

  • Lyoness
  • Specialized
  • Owayo
  • Sportbionier
  • Wiesbauer
  • Hali
  • Evosan - Zentrum für evolutionäre Gesundheit
  • Power2max
  • Ultracyclingshop

Aktuelle News

Der neue Ultramarathon-Weltmeister heißt Christoph Strasser

Für Christoph Strasser läuft die Saison 2010 weiterhin nach Wunsch. Nach dem zweiten Platz beim Race Around Slovenia vor wenigen Wochen radelte der gebürtige Kraubather jetzt beim Glocknerman als Erster über den Zielstrich. Strasser spulte die 1015 Kilometer in nur 37.46 Stunden herunter, ohne einen einzigen „Boxenstopp“ einzulegen!


Die Rennentscheidung fiel bei der ersten von zwei Auffahrten zum Großglockner, als Strasser seine letzten Fluchtgefährten stehen ließ. „Ich habe am Fuße des Glockners attackiert und alles auf eine Karte gesetzt“, sagt Strasser. Das Risiko wurde schließlich belohnt, denn sein Vorsprung auf die Zweitplatzierten, Gerald Bauer und Franz Preihs, betrug im Ziel in Graz/Unterpremstätten 2.30 Stunden. „Ich wusste dass hinter mir eine Zweier Gruppe auf Verfolgung fuhr. Trotzdem ist es mir gelungen den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Am Glockner hatte ich bei Regen und eisigen Temperaturen 17 Minuten Vorsprung herausgeholt, ich riskierte dann noch die Weiterfahrt ohne mich umzuziehen. Das war der Knackpunkt, denn in der Abfahrt konnte ich mich weiter absetzen und fuhr die zweite Runde allein über den Felbertauern schneller als die erste in der Spitzengruppe. Es war für mich ein perfektes Rennen vom ersten bis zum letzten Kilometer. Mein Team und ich haben auf jedes kleinste Problem richtig reagiert und ich konnte konstant auf Druck fahren“, erklärt Strasser seine Überlegenheit.

Mit dem zweiten Sieg beim Glocknerman, nach 2007, holte sich der 27-Jährige gleichzeitig seinen zweiten Weltmeistertitel auf der Ultramarathon-Distanz. „Ich bin stolz, dass ich  mich Doppel-Weltmeister nennen darf und ich freue mich ebenso für meine Konkurrenten, für Franz Preihs und Gerald Bauer“, sagt Strasser. Für Franz Preihs war es ein wichtiges Erfolgserlebnis, nachdem er beim Race Around Slovenia aus gesundheitlichen Gründen ausschied. Für Gerald Bauer war es nach zahlreichen Erfolgen bei MTB – 24 Stunden Rennen sowie Spitzenplätzen beim Race Across The Alps das erste Rennen über diese Distanz.

Besonders freut sich Christoph Strasser aber für Alexander Karelly, der eigentliche Fotograph in der Strasser-Crew. Lex ließ sich beim RAAM 2009 vom Radfieber infizieren und stand beim Glocknerman selbst am Start. Die Rennpremiere beendete Karelly tapfer auf dem zehnten Platz. „Lex ist fünf Minuten vor Zielschluss eingetroffen. Das war eine unglaubliche Leistung, er hat gekämpft wie ein Löwe“, lobt Strasser seinen neuen „Mitstreiter“.

Mit dem Race Around Slovenia und dem Glocknerman sind die ersten Saisonhöhepunkte von Strasser und Preihs erledigt, im steirischen Stallduell hatte Strasser zweimal die Nase vorn. Nach einer kurzen Verschnaufpause steht das Race Around Austria (Start 20. August) am Plan. Beim Saisonhöhepunkt wird es zum erneuten Aufeinandertreffen von Strasser und Preihs kommen.

Endstand Glocknerman 2010:
1    Christoph Strasser        AUT    37:46h
2    Franz Preihs                 AUT    40:16h
2    Gerald Bauer                AUT    40:16h
4    Bernd Paul                   DEU    41:19h
5    Kevin Biehl                   SUI    42:24h
5    Christian Burtscher       AUT    42:24h
7    Martin Puchberger         AUT    45:45h
8    Julian Eisenbeis             DEU    46:37h
9    David Misch                  AUT    54:07h
10  Alexander KARELLY       AUT    55:46h

hier gehts zur Bildergalerie: >> Fotos Glocknerman 2010
ein großes Danke gilt dem Sponsor des Betreuerfahrzeugs: www.mycoaching.tv

Berichte der anderen Fahrer, bzw. offizielle Ergebnisse und Zwischenzeiten:

Website vom Glocknerman: www.glocknerman.at

Website Gerald Bauer: www.bauergerald.com

Website Franz Preihs: www.preihs-extrem.com

Tempoarbeit nach dem Start

die Attacke auf den Glockner

Verfolger Preihs und Bauer

Beitrag vom 07.June 2010