Shop

Buch "Der Weg ist weiter als das Ziel"
Buch "Der Weg
ist weiter als das Ziel"
Saison 2018  originale Trikotserie
Saison 2018
originale Trikotserie
Trikot #jawui  Softshelljacke + Hose
Trikot #jawui
Softshelljacke + Hose
T-Shirts "Ultracycling"
T-Shirts "Ultracycling"
GSFood  Hi End Energizer
GSFood
Hi End Energizer
Ensure Plus  Flüssignahrung
Ensure Plus
Flüssignahrung

Facebook

Newsletter

  • Lyoness
  • Specialized
  • Owayo
  • Sportbionier
  • Wiesbauer
  • Hali
  • Evosan - Zentrum für evolutionäre Gesundheit
  • Power2max
  • Ultracyclingshop

Aktuelle News

7.5.09 - Race Around Slovenia LIVE - 1185km und 13000Hm

Hier gibts regelmässige Updates und Infos, Zwischenstände sowie alles Wissenswerte zum Rennverlauf des Race Around Slovenia! Video Handies können sogar das Rennen vom Betreuerauto aus mitverfolgen!

 

Samstag_09.05.09 - 17:20Uhr - im Ziel in Postojna

 

Nach exakt 44:28 Stunden Fahrtzeit erreicht Christoph das Ziel in Postojna, dazu kommt noch eine Zeitstrafe von 15 Minuten für das Fahren ohne Begleitfahrzeug (Etappe 3, die Lichtmaschine vom Auto gab auf) - somit steht die offizielle Finisher Zeit von 1:20:43 Tagen zu Buche!

Schade, dass diesmal viel Pech mitgespielt hat, aber für das Race Across America war es ein optimaler Testlauf. Durch das Lösen der vielen Probleme ist das Team noch näher zusammengerückt.

"Ich hatte sehr hohe Erwartungen, aber diesmal war das Glück bei den anderen Fahrern, schlechte Tage gehören auch dazu. Aber ich bin auf jeden Fall stolz, dass ich das Rennen trotz der vielen Missgeschicke zu Ende gefahren bin!", so ein müder aber erleichterter Christoph im Ziel.

Samstag_09.05.09 – 16:37Uhr – Zieleinfahrt...

Platz 01 - 04 sind vergeben. WIr erwarten Christoph demnächst hier im Ziel im EPICENTER in Postojna.


Samstag_09.05.09 – 13:02Uhr – Finale

Überraschende Wendungen gibt es im Finale. Thomas Ratschob bricht das 2er-Gespann mit Primc auf und überholt den im Rennen durchgehend auf Platz 2 liegenden Marko Baloh. Auch Primc lässt nicht auf sich warten und zieht an ihm vorbei. ...und er läßt auch nicht nach, was Trittfrequenz angeht - Platz 3 scheint ihm sicher. Christoph zieht konstant hinterher - für einen Stockerlplatz reicht die verbleibende Zeit aber nicht mehr aus. WIr rechnen mit einer Zieleinfahrt bis 14:30Uhr - News gibt es dann sogleich.


Samstag_09.05.09 – 09:34Uhr – Richtung Ziel

Nach weiteren technischen Gebrechen und Umbau der Elektronik musste das Team einen Platz einbüßen. Ganze 3 Mal gab es Schwierigkeiten bei der Route - das Roadbook machte es wirklich nicht leicht. Auch Ratschob verfuhr sich.

Gregor Primc und Thomas Ratschob radeln im Konvoi nun aber nur noch gut 10km vor Christoph dahin. Wir befinden uns im Moment in Novo Mesto - und warten auf seine Durchfahrt. Er tritt noch immer gut in die Pedale, hat sein Frühstück bereits zu sich genommen und befindet sich in der Aufholjagd. Für ihn sicher kein Leichtes - imerhin muss er alleine in die Pedale treten.

Aktueller Kilometerstand: 1020 Kilometer


Freitag_08.05.09 – 20:30 –Platz 3...

Gregor Primc pausiert und Christoph wechselt auf Platz 03. Immer wieder schließt auch Thomas Ratschob auf - gemeinsam treffen sie sogar bei der Timestation  ein. Vorsprung von Baloh: 40 Minuten - Ob er sich wie in Rennen zuvor vom herannähernden Steirer bedrängt fühlt?
Die Nacht ist die Zeit, in der Christoph am Liebsten fährt und die besten Zeiten erzielt. Da heißt es wohl nicht nur wegen der Temperaturen: "Warm anziehen Herr Baloh".



Freitag_08.05.09 – 17:29 –Platz 4...

Wir erreichen in Kürze Dravograd - Kilometer 609. Endlich die Halbzeit überschritten. Und zu unserer Freude: Christoph hat trotz der Probleme davor - Thomas Ratschob überholt und tritt nun in einer Verkehrslawine Richtung Timestation 06 (Kamnica, Km 665).
Seine aktuelle Position: 4

Freitag_08.05.09 – 15:53 –Halbzeit naht...

Bei Kilometer 525 ist es endlich soweit. Wir finden wieder zusammen, der zuvor  beinahe in Flammen aufgegangene Crew-Bus ist mehr oder weniger repariert wieder da - es wird umgepackt und weiter gehts. Auf dem Weg Richtung steirische Grenze greift Christoph wieder an. Er ist motiviert und wird sich hoffentlich vom Platz 5 Kilometer für Kilometer vorkämpfen. Abgesehen von der  utopischen Distanz, die zwischen Jure Rob(ot)ic und jedem Mitstreiter liegt, ist der Aufschluss zu den anderen schon noch möglich.
Wir berichten weiter...


Freitag_08.05.09 – 14:13 –Tortour über Umwege

Auf der unübersichtlichen Etappe im Norden Sloweniens geht es von Dorf zu Dorf (wenn man Ansammlungen von 3 Häusern schon Dorf nennen darf). Dabei kam es leider zu einer falschen Abbiegung und wir verloren gute 30 Minuten. Christoph ist aber schon wieder am Aufholen. (Siehe GPS: http://track.easytracker.si/dos/ )

Noch 40km zur nächsten Time-Station und unser Betreuungsfahrzeug ist auch schon am Weg zurück zu uns!




Freitag_08.05.09 – 10:42 –Die Aufholjagd beginnt

Der Betreuerbus ist hinüber. Ersatz musste her. Dass das schwierig sein kann - zeigte sich - denn der nächste Wagen steht in Postojna (300km davor) und das Medienfahrzeug war bereits bei Checkpoint 03 (1 Stunde voraus). Das Team musste sich also aufsplitten. Ein Teil ins Medienfahrzeug - welches danach erstmals in einer spannenden Aufholjagd Christoph einholen musste. Keine einfache Aufgabe - auf den engen Landstraßen Richtung Vrsik-Pass. Am Fuße des Passes holten wir ihn endlich ein - und waren erfreut über seine Leistung. Nicht nur dass er einige Konkurrenten stehen ließ, wir fanden ihn auch in guter Laune und mit gutem Biß für den Anstieg vor. Die zweite Hälfte ist am Weg - und versucht ein vollständiges Betreuerfahrzeug wiederherzustellen.

10:42 Uhr: Am über 1.600m gelegenen Vrsik-Pass liegt mehr Schnee als erwartet. Nach einer Zeitstrafe fürs Fahren ohne Begleitfahrzeug - gilt es für Christoph nun - noch Ratschob, Baloh - und Robic einzuholen. Doch dafür bleibt noch genügend Zeit.

Freitag_08.05.09 – 07:16 – Aus für den Betreuerwagen

Nachdem es sich in den Nachtstunden mehrmals angekündigt hatte, kam das Aus für den in Slowenien gemieteten Betreuungsbus. Christoph muss nun unbestimmte Zeit ohne Unterstützung des Teams weiterkämpfen und ist nur kurz hinter Edi Fuchs in Richtung Vrsk-Pass unterwegs. Wir hoffen so schnell es geht zu einem Ersatzwagen zu kommen, um Christoph wieder zu betreuen und verpflegen.
Zumindest beginnt im Moment ein strahlend schöner neuer Renntag - in einer der schönsten Regionen Sloweniens.



Freitag_08.05.09 – 03:41 – Checkpoint 02

Mit vollen Elan macht Christoph Platz für Platz gut - und erreicht den 2. Checkpoint bei Kilometer 227,8.


Freitag_08.05.09 – 00:51 – Technischer Defekt

Ein kleiner technischer Defekt kostete ein paar Minuten Fahrtzeit, konnte jedoch schnell behoben werden.

Video Handies können unter folgender Nummer das Rennen aus der Kamera im Betreuerauto von Christoph verfolgen:

+38 631294184 - PIN Code 1151
Bitte nur 15 Sekunden online bleiben, da sonst die Leitung für andere blockiert wird!


Donnerstag_07.05.09 – 23:53 – Checkpoint 01

Genau  101,6km  musste die erste Unterschrift beim Checkpoint getätigt werden. Nur knapp hinter der Zeit vom letzten Jahr, aber mit voller Motivation ging es sogleich weiter...

 

 

 

Donnerstag_07.05.09 – 21:00 – Startzeremonie

Der Start fand wie jedes Jahr Mitten in Postojna statt - jedoch auf einer mehr als 15m langen Rampe - die rundum mit hunderten von Besuchern belagert war. Um 20:56 Uhr hieß es "Start frei!" für Christoph.


Donnerstag_07.05.09 – 18:00 – Letzte Vorbereitungen

Nach der technischen Abnahme und letzten Autogrammen kann Christoph dem Start entgegen sehen. Um 19:00Uhr ist der offizielle Start. Christoph startet nach dem Vorjahresergebnis als Vorletzter - 2 Minuten vor dem amtierenden DOS-RAS-Meister: Jure Robic.

 

Christoph am Start

Nachjustierung am Sattel

das gemietete Auto ist defekt, das Mediacar hilft aus

Währenddessen im steilen Anstieg zum Vrsic

kurz vor der Vrsic Passhöhe

Überholmanöver von Primc

Christoph unterwegs

Beitrag vom 07.Mai 2009