Shop

Buch "Der Weg ist weiter als das Ziel"
Buch "Der Weg
ist weiter als das Ziel"
Saison 2018  originale Trikotserie
Saison 2018
originale Trikotserie
Trikot #jawui  Softshelljacke + Hose
Trikot #jawui
Softshelljacke + Hose
T-Shirts "Ultracycling"
T-Shirts "Ultracycling"
GSFood  Hi End Energizer
GSFood
Hi End Energizer
Ensure Plus  Flüssignahrung
Ensure Plus
Flüssignahrung

Facebook

Newsletter

  • Lyoness
  • Specialized
  • Owayo
  • Sportbionier
  • Wiesbauer
  • Hali
  • Evosan - Zentrum für evolutionäre Gesundheit
  • Power2max
  • Ultracyclingshop

Newsberichte vom 24h-Road Rekord 2015

Meine Gedanken zum 24h Weltrekord - ein ehrlicher Rückblick

Schlussendlich ist der neue Rekord mit 896km gelungen, es war ein Riesenerfolg, aber in der Vorbereitung und auch während der Fahrt war nicht immer alles so souverän und einfach, wie es vielleicht wirkte.

896,173km: Christoph knackt 24h-Weltrekord in Berlin!

Er hat es geschafft! Der 32-jährige Steirer Christoph Strasser hat heute am Berliner Tempelhof einen neuen 24h-Straßenweltrekord aufgestellt: Er absolvierte 896,173 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 37...

mehr

24h-Weltrekordversuch mit WM-erprobten Reifen

Heute um 15:00 Uhr fällt der Startschuss von Christoph Strassers 24-h-Weltrekordversuch am Berliner Tempelhof. Mit Top-Equipment und voraussichtlich schönem Wetter - zumindest bis zur ersten Rennhälfte - geht es um 15:00 Uhr los!

mehr

Strassers 24h-Weltrekordversuch beginnt in einer Woche

Heute in einer Woche - am 20. März - ist es so weit: Christoph Strasser will am Tempelhof in Berlin den 24 Stunden Weltrekord knacken. Dazu müsste er die bisherige Rekordmarke von 840 Kilometern überbieten, das entspricht in etwa...

mehr

Christoph Strasser will 24-Stunden Weltrekord in Berlin brechen

Christoph Strasser dominiert seit Jahren das Ultracycling wie noch kein Athlet vor ihm. Der Steirer hat die größten und wichtigsten Ultra-Radrennen gewonnen. Am 20. März will er erneut Sportgeschichte schreiben und am Tempelhofer...

mehr
LIVE - Leistungsdaten vom 24h Weltrekordversuch in Berlin - Rundenlänge 11,731 km
Runde Zeit Gesamtzeit Distanz speed/Runde speed/Gesamt Leistung, NP
1 00:17:10 00:17:10 11,73 km 41,00 km/h 41,00 km/h 276 W
2 00:17:18 00:34:28 23,46 km 40,69 km/h 40,84 km/h 274 W
3 00:17:05 00:51:33 35,19 km 41,20 km/h 40,96 km/h 277 W
4 00:17:15 01:08:48 46,92 km 40,80 km/h 40,92 km/h 271 W
5 00:17:11 01:25:59 58,66 km 40,96 km/h 40,93 km/h 274 W
6 00:17:06 01:43:05 70,39 km 41,16 km/h 40,97 km/h 276 W
7 00:17:03 02:00:08 82,12 km 41,28 km/h 41,01 km/h 277 W
8 00:17:12 02:17:20 93,85 km 40,92 km/h 41,00 km/h 272 W
9 00:17:06 02:34:26 105,58 km 41,16 km/h 41,02 km/h 277 W
10 00:17:14 02:51:40 117,31 km 40,84 km/h 41,00 km/h 270 W
11 00:17:19 03:08:59 129,04 km 40,65 km/h 40,97 km/h 269 W
12 00:17:18 03:26:17 140,77 km 40,69 km/h 40,95 km/h 273 W
13 00:17:16 03:43:33 152,50 km 40,76 km/h 40,93 km/h 258 W
14 00:17:16 04:00:49 164,23 km 40,76 km/h 40,92 km/h 131 W
15 00:17:57 04:18:46 175,97 km 39,21 km/h 40,80 km/h 281 W
16 00:17:16 04:36:02 187,70 km 40,76 km/h 40,80 km/h 265 W
17 00:18:05 04:54:07 199,43 km 38,92 km/h 40,68 km/h 262 W
18 00:17:47 05:11:54 211,16 km 39,58 km/h 40,62 km/h 270 W
19 00:17:44 05:29:38 222,89 km 39,69 km/h 40,57 km/h 277 W
20 00:17:47 05:47:25 234,62 km 39,58 km/h 40,52 km/h 271 W
21 00:17:53 06:05:18 246,35 km 39,36 km/h 40,46 km/h 270 W
22 00:17:49 06:23:07 258,08 km 39,51 km/h 40,42 km/h 264 W
23 00:18:13 06:41:20 269,81 km 38,64 km/h 40,34 km/h 260 W
24 00:18:07 06:59:27 281,54 km 38,85 km/h 40,27 km/h 260 W
25 00:18:00 07:17:27 293,28 km 39,10 km/h 40,23 km/h 264 W
26 00:17:54 07:35:21 305,01 km 39,32 km/h 40,19 km/h 269 W
27 00:18:06 07:53:27 316,74 km 38,89 km/h 40,14 km/h 261 W
28 00:22:34 08:16:01 328,47 km 31,19 km/h 39,73 km/h 226 W
29 00:18:53 08:34:54 340,20 km 37,27 km/h 39,64 km/h 260 W
30 00:18:23 08:53:17 351,93 km 38,29 km/h 39,60 km/h 253 W
31 00:18:26 09:11:43 363,66 km 38,18 km/h 39,55 km/h 264 W
32 00:17:54 09:29:37 375,39 km 39,32 km/h 39,54 km/h 276 W
33 00:17:54 09:47:31 387,12 km 39,32 km/h 39,53 km/h 265 W
34 00:18:02 10:05:33 398,85 km 39,03 km/h 39,52 km/h 270 W
35 00:19:13 10:24:46 410,59 km 36,63 km/h 39,43 km/h 251 W
36 00:18:08 10:42:54 422,32 km 38,82 km/h 39,41 km/h 265 W
37 00:18:10 11:01:04 434,05 km 38,74 km/h 39,40 km/h 261 W
38 00:20:36 11:21:40 445,78 km 34,17 km/h 39,24 km/h 227 W
39 00:18:45 11:40:25 457,51 km 37,54 km/h 39,19 km/h 246 W
40 00:18:20 11:58:45 469,24 km 38,39 km/h 39,17 km/h 259 W
41 00:18:03 12:16:48 480,97 km 39,00 km/h 39,17 km/h 270 W
42 00:18:33 12:35:21 492,70 km 37,94 km/h 39,14 km/h 251 W
43 00:18:27 12:53:48 504,43 km 38,15 km/h 39,11 km/h 260 W
44 00:19:57 13:13:45 516,16 km 35,28 km/h 39,02 km/h 236 W
45 00:19:10 13:32:55 527,90 km 36,72 km/h 38,96 km/h 239 W
46 00:18:45 13:51:40 539,63 km 37,54 km/h 38,93 km/h 257 W
47 00:19:29 14:11:09 551,36 km 36,13 km/h 38,87 km/h 249 W
48 00:19:14 14:30:23 563,09 km 36,60 km/h 38,82 km/h 247 W
49 00:18:53 14:49:16 574,82 km 37,27 km/h 38,78 km/h 256 W
50 00:18:44 15:08:00 586,55 km 37,57 km/h 38,76 km/h 247 W
51 00:18:43 15:26:43 598,28 km 37,61 km/h 38,74 km/h 234 W
52 00:20:25 15:47:08 610,01 km 34,47 km/h 38,64 km/h 226 W
53 00:19:39 16:06:47 621,74 km 35,82 km/h 38,59 km/h 238 W
54 00:19:04 16:25:51 633,47 km 36,92 km/h 38,55 km/h 253 W
55 00:18:34 16:44:25 645,21 km 37,91 km/h 38,54 km/h 239 W
56 00:18:49 17:03:14 656,94 km 37,41 km/h 38,52 km/h 218 W
57 00:20:12 17:23:26 668,67 km 34,84 km/h 38,45 km/h 224 W
58 00:20:46 17:44:12 680,40 km 33,89 km/h 38,36 km/h 218 W
59 00:20:02 18:04:14 692,13 km 35,13 km/h 38,30 km/h 212 W
60 00:20:06 18:24:20 703,86 km 35,02 km/h 38,24 km/h 233 W
61 00:20:36 18:44:56 715,59 km 34,17 km/h 38,17 km/h 237 W
62 00:18:49 19:03:45 727,32 km 37,41 km/h 38,15 km/h 218 W
63 00:19:37 19:23:22 739,05 km 35,88 km/h 38,12 km/h 201 W
64 00:20:47 19:44:09 750,78 km 33,87 km/h 38,04 km/h 210 W
65 00:20:09 20:04:18 762,52 km 34,93 km/h 37,99 km/h 215 W
66 00:21:51 20:26:09 774,25 km 32,21 km/h 37,89 km/h 210 W
67 00:20:04 20:46:13 785,98 km 35,08 km/h 37,84 km/h 208 W
68 00:19:57 21:06:10 797,71 km 35,28 km/h 37,80 km/h 204 W
69 00:23:01 21:29:11 809,44 km 30,58 km/h 37,67 km/h 208 W
70 00:20:22 21:49:33 821,17 km 34,56 km/h 37,62 km/h 198 W
71 00:20:28 22:10:01 832,90 km 34,39 km/h 37,57 km/h 203 W
72 00:20:42 22:30:43 844,63 km 34,00 km/h 37,52 km/h 201 W
73 00:19:12 22:49:55 856,36 km 36,66 km/h 37,51 km/h 233 W
74 00:20:53 23:10:48 868,09 km 33,70 km/h 37,45 km/h 233 W
75 00:18:30 23:29:18 879,83 km 38,05 km/h 37,46 km/h 262 W
76 00:18:29 23:47:47 891,56 km 38,08 km/h 37,47 km/h 260 W
77 00:12:13 24:00:00 896,17 km abbruch km/h 37,34 km/h 264 W
             

LIVE - Ticker 24h Berlin

SO, Mittag:
Ich möchte mich für die wahnsinnige Unterstützung vor Ort und über das Internet sehr herzlich bedanken und auch gleichzeitig für die technischen Probleme, die es leider meistens bei Radrennen gibt, entschuldigen. Uns hat das WLAN im Auto im Stich gelassen, dafür konnten wir nichts und es war trotz aller Bemühungen nicht zu reparieren.
Morgen melde ich mich wieder mit mehr Details, wir sind jetzt demnächst auf der Heimreise aus Berlin.

GEIL war es, HART war es, ERFOlGREICH war es. Mehr dann morgen!
liebe Grüße (vom noch völlig fertigen) Christoph :-)

SA, 16:00UHR: 24h REKORD OUTDOOR und INDOOR gehört Christoph Strasser. Die Messlatte wurde auf 896,173km (offiziell) deutlich angehoben. Er ist überglücklich diese harte Rekordfahrt hinter sich gebracht zu haben! Weitere News folgen bald, jetzt wird erstmals gefeiert!

SA, 14:12Uhr: 840km, der Outdoor Rekord ist um 14:12 Ortszeit gefallen und gehört nun Christoph. Mit erhobener Hand zum Jubeln und noch immer hohem Tempo ist er vor dem applaudierenden Publikum durch die Wende gefahren. Er hat noch eine gute Stunde zu fahren. Welche Distanz wird der neue Rekord haben? Es bleibt spannend!  

SA, 12:49Uhr: Christoph ist müde. Christoph ist kalt. Christophs Rücken beginnt etwas zu ziehen. Christophs Beine werden schwer. Christoph tritt weiter!  3,5 Runden noch und er hat den alten Rekord geknackt. Gebt ihm alle noch Kraft für die letzten 2h45min.

SA, 11:12Uhr: Christoph dreht "fröhlich" seine Runden, behauptet zumindest der Moderator am Specialized Stand und die Fans auf der Strecke werden mehr und mehr. Die Hohe gefahrene Leistung gehen schön langsam an Christophs Substanz. Er möchte trotzdem bis zur letzten Minute Stärke zeigen und alles aus sich herausholen, hoffen wir das Beste!

SA, 07:18Uhr: 50 Runden sind gefahren und somit 586 Kilometer absolviert. Das Specialized Areal füllt sich mit ihren unzähligen netten Mitarbeitern, die für die Crew warmen Kaffee und Frühstück mitgebracht haben. (Danke Gretl) Das macht für die Crew schon mal Motivation um weiter Gas zu geben. Christophs Befiinden ist ebenso top. Er umkreist mit schnellem Tritt Runde um Runde den Tempelhofer Flughafen auf der Ideallinie, jeder Zentimeter zählt. Das Securitypersonal wurde nochmals aufgestockt um die Berliner Freizeitsportler ausreichend auf den Rekordversuch hin zu weisen. 

SA, 02:37Uhr: Die letzten tapferen Berliner haben sich nach Hause ins Bett begeben. Es sind über 37 Runden absolviert und Christoph hat gute 430 Kilometer zurückgelegt. Sein erstes kleines Tief hat er überstanden und tritt wieder mit vollem Tempo. Inzwischen hat er Beinlinge und eine Windjacke übergeworfen. Die gerade mal + 1°C und leichter Wind machen die Situation nicht leichter. Die Crew versucht Christoph so gut es geht bei Laune zu halten, was nicht einfach ist, da er durch den neuen aerodynamischeren Helm seine Funkverbindung ins Auto nicht nehmen konnte. Mit drei kurzen Pinkelpausen war Christoph in den ersten 11 Stunden gerade mal vier Minuten vom Rad. Der Rekordkurs ist kurz vor der Hälfte in guter Reichweite.

FR, 22:00Uhr: Ein einsamer Rennradfahrer umkreist nun den Flughafen Tempelhof. Die Rundenzeiten bleiben konstant, die Temperatur ist höher als erwartet. Christoph fährt noch immer ohne Beinlinge und ohne Jacke. Sein spezieller Owayo-Zeitfahranzug mit dickem Material hält ihn genauso warm wie die undvorstellbare Leistung seiner Beine. Der Leistungsschnitt liegt noch immer über 270 Watt. Am Specialized Stand bei beiden Wendepunkten feuern ihn immer noch einige Duzend Fans an. Entlang des Flughafenzauns gibt es auch noch vereinzelt Leute die ihn Fotografieren und Bejubeln. So lässt es sich gut in Richtung Rekord fahren.

FR, 20:00Uhr: Nachdem wir die Christoph Strasser Fangemeinde so lange ohne neue Infos warten haben lassen, kommen jetzt gleich mal ganz viele News!

Erstmal, Christoph fühlt sich super!
Seine Beine sind warm, der Wind hat nicht nur nachgelassen, sondern ist ganz verschwunden. 
Zum Glück verschwinden nun auch die vielen, vielen, vielen Besucher des Tempelhofer Freizeitparks. Auf der Strecke befinden sich nicht nur Läufer und andere Radfahrer, sondern auch Skateboarder mit Kiteschirmen und Gruppen die spazieren gehen.
Wie aufmerksame Fans wissen, ist in der Nacht Christophs Zeit und er wird weiter voll aufs Gas drücken!

Für die Zahlenliebhaber noch ein paar Fakten:
12 Runden wurden in knapp 3,5h absolviert.
Somit hat er schon 140km absolviert und liegt gut im Kurs.
Die erwünschte Leistung hält er auch mit guten 276 Watt Schnitt.

FR, 17:00Uhr: Nachdem der Start aufgrund technischer Probleme erst um 15:30 über die Bühne ging, läuft es jetzt fast wie geschmiert! Christoph spult die Runden zurzeit mit über 40 km/h Durchschnitt herunter und es sieht nicht so aus als ob er in nächster Zeit bremsen würde!! Das einzige schwierige Kriterium sind die vielen Besucher auf dem Gelände des alten Berliner Flughafens Tempelhof, die sich aber größtenteils sehr kooperativ zeigen und den Weg für Christoph frei machen.

DO, 23:00 Uhr: Der letzte Tag vor dem Rekordversuch war noch sehr spannend und hat mich sehr positiv gestimmt. Die Wetterprognose wird immer besser, von dem eigentlich angesagten Dauerregen sollte es nun auf mehr Sonnenschein wechseln. Beim Start sollte es noch gut sein, schlechtes, kaltes und regnerisches Wetter wird es erst in den letzten Stunden von meiner Fahrt geben.
Aber noch viel spannender waren die finalen Reifentests mit Specialized-Reifenentwickler Wolfgang Arenz: Ich durfte unterschiedliche Set-Ups testen und konnte bei konstanten 255 Watt Geschwindigkeiten von über 38km/h erzielen. Der S-Works Cotton ist eine echte Wunderwaffe, im Vorjahr noch bei der WM im Einzelzeitfahren im Einsatz, darf ich jetzt mit dem schnellsten Reifen am Markt fahren. Bislang war ich immer skeptisch wieviel die Reifen wirklich ausmachen, doch der Unterschied ist enorm.
Dazu das nagelneue Rad, Keramiklager, neue Kette - es ist alles perfekt angerichtet, meine Form stimmt und die Stimmung ist gut.
Auch die Ernährung ist schon auf Flüssignahrung umgestellt, mein Team ist schon am Vorbereiten der letzten Details und auch die Medien zeigen großes Interesse.
Morgen früh folgt noch der Aufbau vom Start- und Zielbereich, die Streckenvermessung (die Runde wird voraussichtlich um die 11km sein, die Vermessung wird aber erst durchgeführt wenn die Absperrgitter aufgebaut sind) und dann um 15 Uhr geht es los.
Wir werden wie immer aus dem Begleitfahrzeug berichten!
Bitte drückt mir die Daumen, dass ich die 840km-Marke von Jure Robic, dem erfolgreichsten Ultraradfahrer aller Zeiten, überbieten kann. Ich werde mein Bestes geben!
Euer Christoph

LIVE - Fotogalerie 24h Berlin

 
 
 
 

Youtube - Videoberichte - 24h Weltrekordversuch